Zum Leben

Ältester Sohn von Carl Zauner, er hatte noch 9 Geschwister.
1890 verstarb ganz unerwartet sein Vater, Viktor arbeitete damals in der Zuckerbäckerei Gerstner in Wien. Viktor kehrte sofort nach Ischl zurück. Kurz nach dem Tode ihres Mannes "brannte" seine Mutter Maria mit einem Mann und dem jüngsten Sohn Bruno nach Amerika durch.
Viktor führte nun bereits in jungen Jahren allein die Konditorei und fühlte sich auch für seine zum Teil noch minderjährigen Geschwister verantwortlich. 1905 übernahm er die Konditorei von seiner Mutter, die inzwischen wieder zurück gekehrt war.
Er brachte den Betrieb zu einer großen Blüte. Dabei half ihm besonders Zuckerbäcker Josef Nickerl, der aus dem Egerland nach Bad Ischl gekommen war (dieser "erfand" den Zauberstollen").
Auch durch wirtschaftlich schwere Zeiten führte Viktor Zauner erfolgreich seine Konditorei. 1940 kaufte er das "Strandcafe" an der Esplanade dazu.
Seine erfolgreiche Tätigkeit wurde mit dem Titel "Kommerzialrat" anerkannt.

Zauner Gruft

Gruft der berühmten Konditorenfamilie

Zauner Johann
*1804 †4.7.1868
„Zuckerbächer und Weinschenker“, 1832 entsteht die Konditorei Zauner, Gründer

Zauner Elise
*1822 †4..7.1870
2. Frau von Johann und Mutter von Theodor , Carl und Victor

Theodor Zauner
*1845 †29.7.1874

  1. Sohn von Johann und Elise

Zauner Carl
*1846 †5.1.1890
2. Sohn von Johann und Elise; führte den Betrieb weiter bis 1890

Zauner Victor
*1855 †2.12.1873
3. Sohn von Johann und Elise, erlag mit 18 Jahren einem Gehirnschlag

Das Grab am Ischler Friedhof

Wir erinnern uns

Sie sind eingeladen, Ihre persönliche Erinnerung an
Viktor Zauner nieder zu schreiben.

Erinnerung schreiben

Einladung versenden


Porträt teilen